18. Juni 2014

Start in die Erdbeersaison mit einem Brownie-Trifle, Eton Mess-Küsschen & Cheesecake-Eis am Stiel


 Am Wochenende hat mich die Lust auf frische Erdbeeren überkommen
und ich habe mich gleich mit mehreren Schalen eingedeckt.
Daraus sind direkt drei sommerliche Erdbeer-Snacks entstanden ...


Als erstes habe ich kleine rosa Baiser gebacken
und daraus ein "Eton Mess to go" gemacht.
Die kleinen süßen Burger müssen ganz frisch gegessen werden
und schmecken tatsächlich wie das klassische Dessert aus Erdbeeren, Sahne und zerbröseltem Baiser.


Eton Mess-Küsschen
(ergibt ca. 15 Stück)

2 frische Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Puderzucker
1 Messerspitze rosa Lebensmittelfarbe

Das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen
und nach und nach den Zucker hinzu geben.
Solange mixen, bis der Eischnee glänzt.
Die Masse ggf. mit etwas Lebensmittelfarbe einfärben
und mit einem Spritzbeutel kleine Häufchen auf ein Backblech spritzen.

Die Tuffs je nach Größe bei 100 Grad etwa 90 Minuten im Ofen trocknen lassen
und im ausgeschalteten Gerät bei leicht geöffneter Tür askühlen lassen.

etwas ungesüßte Schlagsahne und frische Erdbeeren

Je zwei Baiser mit etwas Schlagsahne bestreichen
und mit einer Erdbeerscheibe dazwischen zusammen setzen.


Außerdem habe ich einen Trifle im Glas gemacht:

 Erdbeer-Brownie-Trifle
(für 4 Portionen)

1 kg Erdbeeren
4 EL Zucker
4 Schoko-Brownies
300 g Magerquark
1 Becher Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker

Die Erdbeeren putzen, würfeln, einzuckern und mindestens 1 Stunde Saft ziehen lassen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen und mit dem Quark vermischen.
Die Hälfte der gezuckerten Erdbeeren unter die Creme heben.

Die Brownies am Vortag backen oder fertig kaufen und in Würfel schneiden.

Quark-Creme, Brownie-Würfel und übrige Erdbeeren in ein Glas schichten und bis zum Servieren kalt stellen.


Zum Eindecken habe ich einige Artikel der TineKHome-Kollektion verwendet.
Die rosa Papierservietten und die glasierten Keramikteller passen perfekt zu den roten Früchtchen.


Ein Cheesecake-Eis mit Erdbeeren ist ebenfalls entstanden
und als Eisform dienten mir einfach schmale Schnapsgläser.
Ursprünglich wollte ich das Eis noch in weiße Schokolade tauchen
und mit Kekskrümels panieren -
doch leider hatte ich dann am Sonntag doch keine Schoki mehr im Haus ... naja ;)

Erdbeer-Cheesecake-Eis am Stiel

500 g Erdbeeren
300 g Doppelrahm-Frischkäse
200 g saure Sahne
10 Butterkekse
2 Päckchen Vanillezucker
Saft einer halben Zitrone

ggf. weiße Kuvertüre oder Schokolade und Kekskrümel

Die Erdbeeren putzen, pürieren und durch ein feines Sieb passieren, so dass keine Kerne mehr enthalten sind.

Das Püree mit allen restlichen Zutaten (auch den Keksen) in einem Standmixer cremig vermischen
und ggf. noch mit etwas mehr Zucker oder Zitrone abschmecken.

Die Masse in Eisförmchen oder schmale Gefäße füllen und mit einem Holzstiel für mindestens 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Nach dem Lösen aus der Form kann man die Eis-Lollies noch in flüssige weiße Kuvertüre tauchen
und direkt danach mit zerkrümelten Butterkeksen bestreuen.


Hhmmm ... alles hat ganz köstlich nach Sommer geschmeckt
und heute habe ich die ersten Stachelbeeren beim Obsthändler entdeckt *juhu*

Ganz liebe Grüße,
Susan

Kommentare:

  1. Liebe Susan,

    Supertolle Fotos wieder. Macht Lust auf mehr. Die Baisers werde ich unbedingt ausprobieren. Klingen sehr lecker.
    Eine schöne Woche noch.

    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. ...das schaut alles oberhammerlecker aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. mmhhh, das sieht alles so lecker aus.
    Und ich liebe Erdbeeren in allen Variationen....
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Was für wunderhübsche Fotos, die Baisers sind wirklich perfekt geworden. Ich dachte erstmal "Die sind so hübsch, die sind bestimmt gekauft" aber Pusteblume, toll! <3
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen