4. Juli 2014

Stachelbeer-Streuselkuchen & House of Rym


Nachdem gerade alle beim 1:0 gegen Frankreich mitgezittert haben,
gibt es nun etwas Süßes zum Wiederaufbau der strapazierten Nerven ;)

Ich habe mir am vergangene Wochenende jede Menge Stachelbeeren aus dem Garten meiner Eltern mitgenommen
und daraus einen ganz klassischen Streuselkuchen gebacken.


Für unseren 2-Personen-Haushalt reicht eine schmale Tarteform völlig aus,
aber die doppelte Menge macht dann auch locker eine ganze Familie samt Gästen satt.
Für meinen Belag habe ich rote und grüne Stachelbeeren gemischt ,
aber geschmacklich ist die Farbe der Beeren vollkommen egal.
Damit der Kuchen noch fruchtiger und saftiger schmeckt,
wird der Boden großzügig mit Stachelbeerkonfitüre bestrichen -
diese gibt es nicht in jedem Supermarkt, aber mit etwas Geduld wird man fündig oder kocht einfach selbst ein.


Hier nun das Rezept für eine 12 x 30 cm Backform:

Stachelbeer-Streuselkuchen

250 g Dinkelmehl
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1/2 TL Backpulver
125 g weiche Butter
1 Eigelb
2 EL kaltes Wasser

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und mit der Butter, dem Eigelb und dem Wasser verkneten.

Die Form fetten und mit 2/3 des Teiges auskleiden.

150 g Stachelbeerkonfitüre
300 g Stachelbeeren
50 g Marzipan

Den Boden mit Konfitüre bestreichen und mit den Beeren bedecken.

Das Marzipan darüber raspeln, den restlichen Teig obenauf streuseln und bei 160 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben und mit Sahne servieren.


Meine "House of Rym"-Sammlung hat nochmal Zuwachs bekommen ...
u.a. das wunderschöne gestreifte Geschirrtuch und den gesprenkelten Teller samt Tasse.


Alle Teile lassen sich wild untereinander kombinieren und ich liebäugle bereits mit den nächsten Stücken,
denn zu dem ganzen Schwarz/Weiß würde doch prima noch etwas Gelbes passen ;)


Viele liebe Grüße
und ein schönes Wochenende.
Susan

Kommentare:

  1. Lecker sieht das aus. Und ganz besonders gefällt mir das erste Bild. Das Stachelbeergrün knallt so richtig rein.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Jutta.
      Das erste Bild ist auch mein Lieblingsfoto und hat deshalb auch den Logenplatz bekommen :)
      LG, Susan

      Löschen
  2. Hallo Susan,
    habe Dich gerade entdeckt und bin total begeistert:-)
    bei Dir siehts sehr lecker aus....genau mein Geschmack!
    eine Stachelbeer-Streusel-Tarte...YUM YUM
    liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen