18. November 2013

Gewürzapfel-Palmiers & Polka Dot Windlichter


Das vergangene Wochenende verlief bei uns ganz entspannt und ohne Termindruck.
Daher kam ich auch endlich mal wieder zum Backen ...

Aus wenigen Zutaten sind Palmiers - oder Schweineöhrchen -
mit einer weihnachtlichen Gewürzapfel-Füllung entstanden.


Gewürzapfel-Palmiers
ergibt ca. 25 Stück

300 g Apfelmus
3 EL Apfelsaft
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
1-2 TL Lebkuchengewürz
1 Rolle Blätterteig
Zimtzucker

Das Apfelmus in einem Topf langsam zum Kochen bringen und mit dem Lebkuchengewürz verrühren.

Das Puddingpulver mit dem Apfelsaft glatt rühren, zu dem kochenden Mus geben und kurz aufkochen lassen.

Im Anschluss die eingedickte Füllung auskühlen lassen.

Den Blätterteig ausrollen und komplett mit dem Mus bestreichen.

Den Teig von beiden Längsseiten ca. 3-4 mal einrollen, sodass in der Mitte etwa noch 10 cm frei sind.

Eine seitliche Rolle mit Wasser bestreichen und die andere Rolle darauf legen.

Die Teigrolle zugedeckt mindestens 45 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Die gefrorene Rolle in 1 cm breite Scheiben schneiden und diese auf ein Backblech legen.

Jedes Stück mit etwas Zimtzucker bestreuen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten goldbraun backen.


Die Palmiers erinnern geschmacklich sehr an warmen Apfelstrudel.
Deshalb haben wir sie nach dem Backen nochmal mit Zimtzucker bestreut
und sofort zusammen mit Vanillesoße vernascht.
Sie schmecken aber auch kalt richtig lecker.


Außerdem wurde bei uns -teilweise erkältungsbedingt - literweise Tee getrunken.
Da unsere beiden Kater sowieso immer an unserer Seite sind,
kamen natürlich auch wieder unsere Katzenbecher von Kinto zum Einsatz.

 

Schöne Lichtspiele verbreiten gerade meine selbstgemachten Kupferlichter.
Dazu habe ich ausgebrannte Duftkerzengläser gereinigt und von außen mit Klebepunkten beklebt.
Die Punkte können ganz unterschiedlich angeordnet werden ...
Anschließend habe ich zwei Lagen Kupferspray aufgetragen und alles gut trocknen lassen.
Mit etwas Geduld werden dann wieder alle Pünktchen abgezogen
und kleine Fehler mit Nagellackentferner ausgebessert.


Und weil ich gefragt wurde, welches Kupferspray ich verwende, kommt hier mein Tipp:
Ich bestelle meine Farbsprays online in einem Graffiti-Shop.
Die Auswahl an Farben und Sprühköpfen ist überwältigend
und die Preise deutlich günstiger als im Bastel- oder Baumarkt.

Habt eine schöne Woche.
Liebe Grüße, Susan

 








Kommentare:

  1. Mmmhh! Das sieht aber lecker aus; und nach einem perfekten Novembernachmittag!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Rezept klingt superlecker und auch schön einfach, das merke ich mir! Die Gläser sehen toll aus, ich dachte erst, sie seien gekauft. Der Kater ist ja süß, so einen ähnlichen hatte ich auch mal.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Like Like Like alles so schön stimmig und gemütlich, da bekommt man Lust auf Kerzenschein und Wolldecke, wer ist dabei?
    Liebe Grüße auch an die Schnupfnasen, bei uns hat es auch die zwei jüngsten erwischt.
    JUli

    AntwortenLöschen
  4. Ich frage mich grade warum ich noch nie auf die Idee gekommen bin Schweineöhrchen selber zu machen und auch wenn es mal einen Grund gab, jetzt gibt es keinen mehr. Das Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen