5. Dezember 2013

Türchen Nr. 5: Cranberry-Lebkuchen-Trifle


Ich bin bei unserem diesjährigen Weihnachtsessen mit der Familie für das Dessert zuständig
und habe mich für einen Trifle entschieden, da sich dieser super vorbereiten lässt.
Außerdem bilden Cranberries, Lebkuchen, dunkle Schokolade und Vanillecreme eine göttliche Kombination ;)


Cranberry-Lebkuchen-Trifle
(für 4 Portionen)

200 g Cranberries
100 g Zucker
300 ml Glühwein oder Cranberrysaft
2 TL Stärke

5 Lebkuchen mit Zartbitterschokolade (ohne Füllung, ohne Oblate)

250 g Vanillejoghurt
100 g Rama Cremefine zum Schlagen


Die Cranberries mit dem Zucker in einem Topf kurz aufkochen lassen
und anschließend mit der Flüssigkeit (ich hab halb Saft/halb Wein genommen) aufgießen.

Das Kompott 5 - 10 Minuten köcheln lassen, mit der Stärke etwas eindicken
und komplett auskühlen lassen.

Die Lebkuchen grob zerbröseln oder mit dem Messer würfeln.

Rama Cremefine mit dem Mixer sehr steif aufschlagen und den Joghurt unterheben.

Alle drei Komponenten in folgender Reihenfolge in Gläser schichten:

{oben}
Lebkuchenbrösel
Vanillecreme
Cranberrykompott
Lebkuchen
Vanillecreme
Cranberrykompott
Lebkuchen
{unten}

Mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.


Die Nachspeise werde ich in Weckgläsern servieren, welche ich vorher mit Klebefolie beklebt habe.
Dabei habe ich mich von zwiebelförmigen Weihnachtsbaumkugeln inspirieren lassen.
Auch die Anhänger wurden mit einem entsprechenden Motivstempel verziert.


Die Generalprobe war ein voller Erfolg ... so lecker.

Guten Appetit,
Susan

Kommentare:

  1. Super lecker, so sieht also unser Familiennachtisch aus.
    da können wir uns schon Appetit holen.
    Wir freuen uns schon auf die weiteren "Kalendertürchen" - tolle Fotos.

    Liebe Grüße Ma

    AntwortenLöschen
  2. HI Susan !

    Wunderbar klingt das ! Ich habe mir das Rezept gleich notiert ! :)
    Hast du als Klebefolie die genommen, die man auf Küchenschränke klebt, solche Möbelfolien ? Oder sind das spezielle Bastelklebefolien?

    Liebe Grüße aus Wien,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie,
      ich benutze meist Klebefolie von der Rolle aus dem Bastelladen oder Reststücke aus einer Werkstatt, die eigentlich Werbeschriftzüge auf Schaufenster und Autos klebt. Solche Firmen verschenken die Reste meist sogar.
      Die schwarze Folie auf den Gläsern ist solche Werbefolie.
      LG Susan

      Löschen
  3. Was für ein schöner Blog mit tollen Ideen, da habe ich dir gleich mal ein Like bei FB dagelassen :)
    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das klingt lecker!!!! Ich überleg grad, ob ich meine Dessertwahl zu Weihnachten nochmal ändere.
    Freu mich schon auf die nächsten Türchen, und bin jeden Tag gespannt drauf!
    Du hast Dir sehr geschmachvolle schöne Dinge einfallen lassen!!!!

    Liebe Grüße
    Constanze

    AntwortenLöschen