26. März 2014

Welcome home & mein 1. Bloggeburtstag


 So wunderschön und unvergesslich unser Asienurlaub auch war,
das vertraute Gefühl, wieder zu Hause zu sein, ist mindestens genau so toll.

Doch bevor ich mich wieder in den Alltag und die Arbeit stürze,
musste ich einfach nach 4-wöchiger Abstinenz eine "Welcome home"-Torte für uns backen.
Entstanden ist eine Kokos-Beeren-Torte - quasi als kleine Hommage an die thailändische Küche.


Kokos-Beeren-Torte
(für eine 20er-Springform)

4 Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Die Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz mindestens 3 Minuten schaumig aufschlagen.
Mehl, Stärke und Backpulver miteinander vermischen,
über den Teig sieben und kurz unterrühren.
Die Kuchenform fetten, mehlieren und den Biskuitteig einfüllen.
Bei 175 Grad Umluft etwa 35 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.
Den Biskuit waagerecht in drei Tortenböden zerteilen.
(P.S. Ich habe den obersten Boden -die Kuppel - nicht verwendet!)

200 g Joghurt
100 ml Kokosmilch
50 g Zucker
150 g gemischte (TK-) Beeren
100 g Schlagsahne
6 Blatt Gelatine

Joghurt, Kokosmilch, Zucker und Beeren zu einer Creme verrühren.
Die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken
und in einem Topf erhitzen.
Die Creme löffelweise zur flüssigen Gelatine geben.
Die geschlagene Sahne unterheben und 15 Minuten kühl stellen.
Den ersten Tortenboden auf eine Platte setzen und mit einem Tortenring umschließen.
Die Hälfte der Beerencreme darauf verteilen und den zweiten Boden auflegen.
Bei Bedarf den Rest der Creme ebenfalls darauf geben und mit der Kuppel abschließen.
Die Torte einige Stunden kühlen.

200 ml Sahne oder Rama Cremefine zum Schlagen
1 Päckchen Sahnesteif
2 EL Kokossirup

Die Sahne mit Sahnesteif und dem Sirup sehr fest aufschlagen
und die Torte von allen Seiten damit einstreichen.
Mit Kokosraspeln und frischen Beeren garnieren.

 

Nach unserer Landung in Tegel habe ich mir bei Starbucks noch eine Relief Mug von Berlin mitgenommen,
leider gibt es aktuell noch keine von Bangkok.
Wie schon bei der Tortencreme habe ich auch für meinen Kaffee etwas Kokossirup zum Aromatisieren verwendet.

 

Die Torte ist aber nicht nur eine Willkommens-, sondern auch eine Geburtstagstorte,
denn BlackCottonCandy ist dieser Tage ein Jahr alt geworden!
Im vergangenen Jahr gab es natürlich auch bei mir immer mal wieder Ups and Downs -
mal war ich hoch motiviert und dann wieder völlig unkreativ und lustlos ...
mal war absolut kein Licht für vernünftige Fotos da oder das Motiv gab nichts her ...
mal waren andere Verpflichtungen einfach wichtiger und die Zeit zum Bloggen fehlte schlichtweg ...
... aber letztendlich macht mir mein Blog einfach riesig Spaß und es kommen auch immer wieder Hochphasen.

Im Urlaub habe ich mein Notizbuch zum Beispiel locker leicht mit so vielen Ideen gefüttert,
dass ich euch bequem bis zum Sommer mit Posts versorgen kann ;)


Ich genieße jetzt noch ein Stückchen Torte,
bevor ich mich dem nicht kleiner werdenden Wäscheberg ...


... und den ersten Ostereiern widme.

Liebe Grüße,
Susan

Kommentare:

  1. Happy Birthday Black Cotton Candy und Welcome home, wir freuen uns auf eine weitere tolle Zeit mit dir, bleib weiter so kreativ. LG von deiner Schwester Juli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susan,

    auch aus MUC alles Gute zum Blog-Geburtstag!!!!!! Toll, dass Du mit Deinen ganzen schönen Ideen auch ins Netz gegangen bist. Ich bin schon total gespannt, mit was Du uns noch in der Osterzeit überraschen wirst.

    LG von Christine

    AntwortenLöschen