12. Dezember 2013

Türchen Nr. 12: winterliches Eton Mess mit Gewürzorangen


Halbzeit!
Die ersten elf Kalendertürchen wurden bereits geöffnet
und hinter dem heutigen 12. Türchen versteckt sich ein weiteres köstliches Dessert.

Aber bevor ich zu dem Rezept komme,
wollte ich mich für die vielen lieben Kommentare der letzten Wochen bei euch bedanken.

Vielen Dank.
Ihr macht mir damit jedes Mal eine riesige Freude.

Dafür lohn sich dann auch dieses etwas zeitintensive Projekt "Blog-Adventskalender" ;)


Und nun das Rezept für mein

Eton Mess mit Gewürzorangen
(für 4 Portionen)

4 EL Zucker
5 Orangen
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
2 Sternanis
1/2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Stärke

1 Becher Schlagsahne

12 mittelgroße Baiser 

2 Passionsfrüchte

Vier Orangen filetieren und dabei den anfallenden Saft auffangen.
Die fünfte Orange komplett auspressen und zu dem Saft der Filets geben.

Den Zucker in einem Topf karamellisieren und den Orangensaft zufügen.

Zimt, Anis, Lebkuchengewürz und das ausgekratzte Mark samt Vanilleschote in den Sud geben
und etwa fünf Minuten köcheln lassen, bis sich der Karamell aufgelöst hat.

Die Flüssigkeit mit etwas Stärke eindicken.

Die Orangenfilets in den abgekühlten Gewürzsud legen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Schlagsahne ohne Zucker steif schlagen, sonst wird es zu süß.

Die Baisers grob zerkrümeln.

Baiserkrümel, Schlagsahne und Gewürzorangen in vier Gläser schichten
und jeweils mit den Kernen einer halben Passionsfrucht sowie einer Sternanis toppen.

 

Eton Mess gehört definitiv zu meinen liebsten Süßspeisen, da es voller Gegensätze steckt:

cremige Sahne - knuspriger Baiser
süße Orangen - säuerliche Passionsfrucht
winterliches Weiß - warmes Orange und Braun
...

Jedenfalls passt die Variante mit den Gewürzorangen perfekt in die Weihnachtszeit.
Ich habe die Gläser nur mit einem hübschen Webband dekoriert
und zwischen etwas Tannengrün angerichtet.

Auf die nächsten zwölf Kalendertürchen ...
Liebe Grüße,
Susan


Kommentare:

  1. Ich wollte mal sagen, dass ich jeden Tag reinsehe und ich Deine Mühe absolut schätze, Deine Beiträge sind toll, wie dieses leckere Rezept!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. hmmmmmmmmmmmmmmmm!!! das klingt herrlich! ich hab nur immer etwas angst vor karamell und so... ob das auch wird bei mir? einen versuch wärs wert!!

    lg und danke für deinen schönen kalender!
    ich schau immer vorbei!
    nora

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön fotografiert ! Ich finde das Rezept sehr lecker, muss es unbedingt demnächst mal ausprobieren ! Danke für deinen schönen Adventskalender !

    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. LIebe Susann,

    seit Nora vor ein paar Wochen Deinen Blog vorgestellt hast, gehöre ich zu Deinen stillen, aber absoluten Fans. Und über Dein Adventskalenderprojekt freue ich mich jeden Tag! Wahrscheinlich werde ich ab dem 25.12. auf Entzug sein ....

    Liebe Grüße
    Christine aus MUC

    AntwortenLöschen
  5. mhhhhhhh, das klingt wieder lecker. Bin total begeistert von Deinem Adventskalender und freu mich jeden Abend drauf! Wünsche Dir noch eine schöne Adventszeit.

    Liebe Grüße
    Constanze

    AntwortenLöschen