18. Mai 2014

Pink Grapefruit-Joghurt-Tartelettes, Pfirsich-Eistee & Cynthia Rowley


Bei dem heutigen Blick aus dem Fenster bin ich wirklich froh,
dass wir wenigstens gestern einige Stunden Sonne abbekommen haben
und unseren kleinen Vitamin-Snack sogar auf dem Balkon genießen konnten.


Ich hatte für uns bereits am Vortag Pfirsich-Eistee mit Holunderblütensirup angesetzt,
den wir uns dann aus den unterschiedlichsten Mason-Gläsern haben schmecken lassen.


Pfirsich-Holunderblüten-Eistee

1 Liter Pfirsichtee (z.B. LØV IS BEAUTIFUL) 
2 reife Pfirsiche
100 ml Grapefruit- oder Zitronensaft
8 EL Holunderblütensirup
500 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
Eiswürfel & einige Pfirsichspalten

Den Tee aufbrühen, über die gehäuteten und klein geschnittenen Pfirsiche geben und mehrere Stunden abkühlen bzw. ziehen lassen.

Die Pfirsiche wieder entfernen und den Tee kräftig mit dem Grapefruitsaft und dem Sirup abschmecken.

Vor dem Servieren mit Mineralwasser, Eiswürfeln und Pfirsichspalten auffüllen.


Zum Einsatz kamen außerdem meine ebenfalls im Ombre-Effekt gestalteten Stoffservietten,
die ich zeitgleich mit DIESEN Kissenhüllen in einem Apricotton eingefärbt hatte.
Sie passen perfekt zu den farbenfrohen Tellern der New Yorker Designerin Cynthia Rowley.
Und am besten gefällt mir, dass man den hochwertigen Tellern kaum ansieht, dass sie aus Melamin sind ...
Das nächste Picknick kann also kommen!


Aber was wären hübsche Teller und leckere Drinks ohne ein Stück Kuchen?
Nicht genug! Und deshalb habe ich Grapefruit-Tartelettes mit einer Schicht aus griechischem Joghurt gebacken.
Meiner Meinung nach das ideale Sommergebäck, da die kleinen Küchlein erfrischend sauer und saftig schmecken.


Pink Grapefruit-Joghurt-Tartelettes
(ergibt 6 Stück)

75 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
150 g kalte Butter
1 Eigelb
einige Tropfen Bittermandelaroma

Alle Zutaten rasch zu einem Mürbeteig verkneten und etwa eine Stunde im Kühlschrank lagern.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Kreise ausstechen und damit die Tartelette-Förmchen auslegen.

Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier bedecken und mit trockenen Hülsenfrüchten beschweren.

Die Tartelettes bei 180 Grad 20 Minuten blind backen und abkühlen lassen.


500 g griechischer Joghurt (10 % Fett)
3 EL Honig
6 Blatt Gelatine
8 pinke Grapefruits
1 Päckchen Tortenguss

Die Gelatine einweichen und kurz im Topf erwärmen.

Den Joghurt mit dem Honig verrühren und löffelweise zur Gelatine geben.

Die Creme auf den ausgekühlten Mandelböden verteilen und fest werden lassen.

8 Grapefruits filetieren, mit einem Küchenkrepp trocken tupfen und blütenförmig auf den Tartelettes anordnen.

Ich habe noch ein Päckchen Tortenguss mit dem angefallenen Grapefruitsaft nach Packungsanleitung angerührt
und über die Früchte gegeben.


Ich bin jetzt einfach mal ganz optimistisch und freue mich schon auf eine sommerliche nächste Woche
mit einem weiteren leckeren Eisrezept und meinem aktuellen Lieblingssalat.

Bis dahin, liebe Grüße
Susan

Kommentare:

  1. ja, heute wartet man auch ungeduldig bei den Regenschauern auf den Sommer und so ein frischer schön gedeckter Balkon läßt ja hoffen.Die kleinen süß-sauren Küchlein sehen verführerisch aus.
    Uns allen hat heute ein großer Rhabarber-Cheesecake (von hier) lecker geschmeckt.
    LG Mum

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susan,

    Deine Bilder machen richtig Lust auf Sommer.Den leckeren Løv Tee habe ich mir nun endlich bestellt. Und irgendwann werde ich mir noch diese wunderbaren Gläser bestellen . Wünsche dir einen schönen Wochenstart.

    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  3. ui sind das feine gläser! und den lovtee habe ich in der blauen variante ;)
    süß deine bilder, so sommerlich! diese woche soll auch bei uns (in potsdam) der sommer kommen! liebe grüße, sylvie (babaprincesse)

    AntwortenLöschen